Freitag, 10. Mai 2019

[ #Kinder ] Europa kinderleicht - Europa basteln + erspielen


Der Ansatz, dass Kinder bei der Beschäftigung mit Europa nicht nur Wissen erwerben, sondern auch Spaß haben, ist sehr zu begrüßen und orientiert sich zurecht an den Bedürfnissen der Zielgruppe: der Lust von Kindern spielend zu lernen.

Die Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland hat das Spiel- und Bastelbuch "Europa kinderleicht" herausgebracht. Das Heft erklärt Kindern zwischen neun und dreizehn Jahren, wer zur Europäischen Union (EU) gehört, warum die EU gegründet wurde und was sie für die Menschen tut. Damit lernen Kinder die Geografie, Geschichte, Bevölkerung, Sprachen und Kultur Europas spielerisch kennen. Bastelaufgaben, Quizzes und Rätsel testen das Wissen der jungen Europäerinnen und Europäer. Die Broschüre kann auch als PDF heruntergeladen werden.
Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [Faires #EUROPA ]⇒ 

Mittwoch, 8. Mai 2019

[ #Einkommen ] Die Verteilungsfrage. Von Reichtum, Krisen und Ablenkungsmanövern


Wie lebt es sich in der Ein-Promille-Gesellschaft? Wie schaut es jetzt eigentlich wirklich aus, mit dem Vermögen in Österreich? 

An welchen Schauplätzen des Verteilungskampfes geht es ans Eingemachte und: Mit welchen Ablenkungsmanövern wird das alles gerechtfertigt?
Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link und zusätzliche Infos!
 [Faires #EUROPA ]

[ #schule ] Europa für Volksschüler


Wusstest du, dass die Europäische Union aus 28 Ländern besteht und rund 508 Millionen Einwohner hat? 

Begib dich auf eine Entdeckungsreise durch diese 28 Länder, male ihre Flaggen bunt aus und versuche, aus den durcheinandergewürfelten Buchstaben die Namen ihrer Hauptstädte zu Bilden. Du wirst sehen, es macht Spaß!
Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
[Faires #EUROPA ]

Sonntag, 5. Mai 2019

[ #SozialesEuropa ] Gewerkschaften in der Türkei



Die Zahl der Mitglieder in Arbeitergewerkschaften stieg auf 1,8 Millionen. Der öffentliche Sektor wächst, der Organisationsgrad im Privatsektor stagniert. 

Die Gewerkschaften in der Türkei waren nicht immer schwach. Sie wuchsen in den 1960er und 1970er Jahren und haben die arbeiterfeindliche Militärregierung von 1980–1983 überlebt. Sie organisierten die stärksten Streikbewegungen in der Geschichte des Landes in der ersten Hälfte der 1990er Jahre und hoben die Löhne sogar auf ein Niveau über dem der Vorputschzeit an. Doch seitdem haben sie kontinuierlich an Kraft verloren.
Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!

 [Faires #EUROPA ]

Samstag, 4. Mai 2019

[ #EU ] Quiz: Europa ist größer!


Gehirnjogging durch Geographie: Meere, EU-Mitglieder, Eurozone, Vulkane, Halbinseln, Häfen, Flaggen, Metropolregionen, Flüsse, Häfen, Regionen, Hauptstädte, Monarchien, Inseln, Zwergstaaten, Gebirge, Meerengen und vieles mehr gibt es in Europa.

Wer sucht, der findet. Kannst du beispielsweise die Slowakei auf der Karte finden? Wie sieht es mit dem Bosporus aus? Sind dir die Mitglieder der Europäischen Union bekannt?
Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [Faires #EUROPA ]

Freitag, 3. Mai 2019

[ #Sozialdemokratie ] Der Sozialdemokrat Karl Kautsky 1916: Die Vereinigten Staaten Mitteleuropas


[Free eBook] Innerhalb der europäischen Sozialdemokratie wurde das Konzept der "Vereinigten Staaten von Europa" schon vor dem Ersten Weltkrieg ausgiebig diskutiert. 

Karl Kautsky brach bereits 1911 die Debatte los, indem er für die "ständige Fortdauer des Friedens" die Gründung der "Vereinigten Staaten von Europa" forderte. 
Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [Faires #EUROPA ]

Montag, 22. April 2019

[ #EU ] Europa im Unterricht


Gerade junge Menschen stehen der Europäischen Union oft ratlos gegenüber. 

Mit den Bildungsmaterialien "Europa im Unterricht" können Lehrerinnen und Lehrer über viele interessante Aufgaben, Quiz- und Diskussionsideen den Jugendlichen die Europäische Union erklären und die Chancen aufzeigen, die Europa jungen Menschen bietet. Die Unterrichtseinheit umfasst ein Magazin für Schülerinnen und Schüler und ein Lehrerheft.
Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [Faires #EUROPA ]

Sonntag, 21. April 2019

[ #Menschenrechte ] Gebärdensprache macht Menschenrechte "hörbar"


Menschenrechte sind totes Recht wenn sie nicht zugänglich sind. Für viele Menschen bedeutet das eben auch oder "nur" barrierefrei. 

Humanrights.ch hat großartigerweise die Menschenrechte in Gebärdensprache online gestellt. Dort findet man Grundlagendokumente zu Menschenrechten und ihrer Umsetzung in der Schweiz in Schweizerdeutscher Gebärdensprache.
Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „Google Search“. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link und zusätzliche Infos!
 [Faires #EUROPA ]

Freitag, 19. April 2019

[ #Medien ] Intercultural Media Training - Handbuch in deutscher, englischer und türkischer Sprache


Das "Intercultural Media Training" bietet ein Workshop-Programm, das verschiedene Ansätze des interkulturellen Lernens beinhaltet.

Es möchte eine Lücke bei der Aus- und Fortbildung für die Beschäftigten und Ehrenamtlichen in rund 1.500 Bürgermedienprojekten in Europa schließen. Es versteht sich als Teil der Anstrengungen zur Bekämpfung von Rassismus und anderen Formen der Diskriminierung in Europa. Es zielt auf die Unterstützung des offenen Zugangs zu nichtkommerziellen Bürgermedien auf die Sensibilisierung von Mitgliedern von Mehrheiten und Minderheiten für kulturelle und soziale Vielfalt. Es fördert das Lernen interkultureller Kompetenzen in der organisatorischen und journalistischen Zusammenarbeit in Bürgermedien. Das Ziel dieses Handbuchs ist, zur Verbreitung des „Intercultural Media Training" in Europa und zu einem Austausch über kulturelle und nationale Grenzen hinweg beizutragen. Das Handbuch entstand im Rahmen des EU-Projekts Inter.Media (2004-2006) unter der Leitung des Bildungszentrums Bürgermedien in Luwigshafen. Das Handbuch liegt in englischer, deutscher, ungarischer und türkischer Übersetzung vor.
Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt!

 [Faires #EUROPA ]

{Europa begreifen} Die SCHWEIZ - Ein europäisches Politikmodell?


... gewiss, dass frei nur ist, wer seine Freiheit gebraucht, und dass die Stärke des Volkes sich misst am Wohl der Schwachen, ... "
(aus der Präambel der Schweizer Bundesversammlung)

Die Schweiz liegt im Zentrum Europas. Und wenn sie auch nicht Mitglied der Europäischen Union ist, so ist sie doch ein ständiges Modell für europäische Politik. Sie ist eine Willensnation, gebildet von mehreren Volksgruppen mit verschiedenen Sprachen und Religionen. Seit 1848 ist sie ein Bundesstaat, nach den Vereinigten Staaten von Amerika, der zweitälteste. Der staatliche Aufbau der Schweiz ist föderalistisch und gliedert sich in die drei politischen Ebenen 2495 Gemeinden, 26 Kantonen und dem Bund.
Service. Dies ist nur der Hinweis  auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt!
 [Faires #EUROPA ]

[ #frauenpower ] Simone Beauvoir


Simone Beauvoir (* 09. Januar 1908 in Paris - † 14. April 1986 in Paris). 

Kaum zu glauben, dass es bald drei Jahrzehnte her sind, dass Simone Beauvoir verstorben ist, so aktuell ist ihr Werk und ihr Schaffen bis in diese Tage geblieben, so allgegenwärtig ist sie uns auch heute noch. Nach ihrem Tod im Jahr 1986 erklärte die französische Philospohin Élisabeth Badinter: "Frauen, Ihr verdankt ihr alles!"
Service. Dies ist nur der Hinweis  auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt!
 [Faires #EUROPA ]

Montag, 15. April 2019

[ #Gewalt ] Handbuch "Hate Speech" deutsch/englisch


Hate Speech ist heute in Europa eine der häufigsten Formen von Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit.

Besonders besorgniserregend sind die verstärkte Präsenz von Hate Speech im politischen Diskurs und die Tatsache, dass sie in der öffentlichen Sphäre und insbesondere im Internet bereits zur Gewohnheit geworden ist. Wenn das Inakzeptable beginnt, akzeptiert zu werden, zur „Norm“ wird, stellt das eine echte Bedrohung der Menschenrechte dar.
Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
[Faires #EUROPA ]

[ #Energie ] Sektor(en)kopplung - Zukunft und Energiewende?


Nur eine neumoderne Schublade oder ein zeitgemäßer Lösungsversuch?

Die Entscheidung für eine Energiewende bedeutet, dass nicht nur die Erzeugungskapazitäten Erneuerbarer Energien ausgeweitet werden müssen, sondern, dass auch die übrigen Sektoren mehr zur CO2-Reduzierung beitragen müssen als bisher. Die Sektorenkopplung gilt hierfür als Schlüsseltechnologie. Sie erlaubt die Nutzung von Erneuerbarem Strom als Energiequelle für Mobilität, Wärmeerzeugung und Industrieproduktion. Somit ermöglicht sie nicht nur den Übergang zu einer CO2-freien Energieversorgung, sondern gilt als Chance für Industriebeschäftigung im post-fossilen Zeitalter.
Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt!
 [Faires #EUROPA ]

Sonntag, 14. April 2019

[ #Tourismus ] Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung im Tourismus: Code of Conduct

Sensibilisierung und Bewusstseinsbildung in Tourismusschulen, -fachhochschulen und anderen Bildungseinrichtungen sowie von Fachleuten in der Tourismusindustrie hinsichtlich sexueller Ausbeutung von Kindern im Tourismus - diesem Ziel widmet sich „Offenders beware!“, - ein 3-jähriges EU – Kooperationsprojekt von respect und ECPAT Österreich.

Es sind großteils die Kinder in Entwicklungsländern, die vielfältigen Formen der Ausbeutung ausgesetzt sind, darunter verschiedene Formen sexueller Ausbeutung. Die Bündelung von Problemen wie etwa Armut, Herkunft, sozialer Status, Geschlecht, Erziehung etc. führen zu einer besonderen Vulnerabilität von Kindern in Entwicklungsländern. Die TäterInnen, welche sich diese Umstände zu Nutze machen, sind häufig TouristInnen oder Geschäftsreisende aus europäischen Ländern. Das übergeordnete Ziel dieses Projektes ist demnach, einen Beitrag zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung durch TouristInnen zu leisten und die Nachfrage westlicher Reisender nach sexuellen Dienstleistungen von Kindern - unter besonderer Berücksichtung der Länder Indien, Dominikanische Republik, Philippinen, Südafrika, Costa Rica und Kenia – zu reduzieren. Schwerpunkte im Projekt sind demnach: Sensiblilisierung, Kapazitätenaufbau und Steigerung der Motivation von Einzel- und Schlüsselpersonen, sich für den Schutz der Kinder einzusetzen.
Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „Google Search“. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link und zusätzliche Infos!
 [Faires #EUROPA ]

Samstag, 13. April 2019

[ #Medien ] Was ist Nonprofitjournalismus?


Journalismus dient zwar dem Gemeinwohl, gemeinnützig ist er deshalb aber nicht. Was aber ist dann gemeinnütziger Journalismus? Unter Nonprofit- oder gemeinnützigem Journalismus versteht man journalistische Organisationen und Initiativen, die ohne Profitabsichten journalistisch arbeiten.

Nonprofitjournalismus ist nicht der Ausweg aus der Medienkrise, aber eine Alternative zu den traditionellen Geschäftsmodellen privater Medienunternehmen und dem gebührenfinanzierten öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Spenden, Stiftungsgelder oder Mitgliedsbeiträge ermöglichen vielerorts die Umsetzung kreativer Projekte und treiben so Innovationen im Journalismus voran.

 [Faires #EUROPA ]

[ #Arbeitnehmer ] Leitfaden für den mobilen europäischen Arbeitnehmer


Der „Leitfaden für den mobilen europäischen Arbeitnehmer“ ist im Jahr 2004 erstmals und im Jahr 2007 in zweiter überarbeiteter Auflage erschienen. 

Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt!

 [Faires #EUROPA ]

Freitag, 12. April 2019

[ # EU-Recht ] Rechtsakte der Europäischen Union im Strafrecht


Rechtsakte der Europäischen Union im Bereich Strafrecht und damit zusammenhängende Texte

Diese Veröffentlichung in englischer Sprache enthält eine Auswahl von 78 Texten, die für das europäische Strafrecht relevant sind.
Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [Faires #EUROPA ]

[ #partizipation ] Partizipation: Handbuch Bürgerbeteiligung


Verfahren und Akteure, Chancen und Grenzen 

Bürgerinnen und Bürger engagieren sich mehr denn je und suchen nach neuen Wegen der Mitwirkung sowie der politischen Partizipation. Das Handbuch Bürgerbeteiligung der deutschen Bundeszenrale für politische Bildung bietet eine umfassende und unabhängige Informationsquelle sowie einen praxisnahen Einstieg in das Thema.
Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt!
[Faires #EUROPA ]

Mittwoch, 10. April 2019

{Europa begreifen} Europäische Geschichte Online: Eine transkulturelle Geschichte Europas im Internet


Europäische Geschichte Online (EGO) ist eine frei zugängliche Open-Access Website in deutscher und englischer Sprache, die wissenschaftliche Beiträge zur Geschichte Europas zwischen 1450 und 1950 veröffentlicht.

Sie versteht das Europa der Neuzeit als ein Kommunikationsraum, in einer geographischern, kulturellen, religiösen und politischen Vielfalt.
Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
[Faires #EUROPA ]

Montag, 8. April 2019

[ #EU-Recht ] Elektronisches Amtsblatt der Europäischen Union ist allein rechtsverbindlich


Im Amtsblatt (ABl.) werden alle EU-Rechtsvorschriften veröffentlicht. Seit dem 1. Juli 2013 ist die elektronische Ausgabe des Amtsblatts (e-ABl.) verbindlich und entfaltet somit Rechtswirkung.

Im Amtsblatt der Europäischen Union (ABl.) werden das gesamte EU-Recht (Reihe L) sowie andere offizielle Dokumente der Organe, Einrichtungen und sonstigen Stellen der EU (Reihe C und Beilagen) veröffentlicht. Es erscheint täglich von Dienstag bis Samstag in den Amtssprachen EU und liegt in verschiedenen Formaten vor.

Seit dem 1. Juli 2013 veröffentlichte elektronische Ausgaben des Amtsblatts (e-ABl.) sind verbindlich und rechtsgültig. Die Papierfassung hat keine Rechtsgültigkeit mehr – es sei denn, die EU kann wegen einer unvorhergesehenen Störung ihrer IT-Systeme kein Online-Amtsblatt veröffentlichen.

Ab dem 1. Januar 2015 gilt für EU-Rechtsakte eine neue Nummerierung. Den in der Reihe L (Rechtsakte) im Amtsblatt der Europäischen Union (ABl.) veröffentlichten Dokumenten werden Nummern anhand einer neu festgelegten Methode zugewiesen. Nach dieser neuen Methode, mit der die bisherigen divergierenden Praktiken harmonisiert und vereinfacht werden, tragen die EU-Rechtsakte einheitliche laufende Nummern. Dadurch werden sowohl der Zugang zum EU-Recht als auch das Auffinden und die Referenzierung von Rechtsakten vereinfacht.

 [Faires #EUROPA ]

Samstag, 6. April 2019

[ #EU-Institutionen ] Der Europäische Rat und der Rat der EU


Das Haus der EU-Mitgliedsstaaten.

Wozu gibt es Gipfeltreffen? Wer entscheidet in der EU-Politik? Wie entstehen die EU-Gesetze? Diese Broschüre zeigt, welche Rolle der Europäische Rat und der Rat bei der Gestaltung der EU-Politik spielen; die wichtigsten Begriffe und Konzepte werden anhand von 13 übersichtlichen Informationsblättern erklärt.

Die pdf-Version enthält Links zu kurzen Videos und anderem Informationsmaterial.


 [Faires #EUROPA ]
Lohnt sich ein Download? Ein schneller Blick auf das Inhaltsverzeichnis verspricht mehr: 

Ein Überblick in fünf Minuten 4
Einleitung 5
Infoblatt 1 – Der Europäische Rat 11
Infoblatt 2 – Der Rat 15
Infoblatt 3 – Wer nimmt an den Gipfeltreffen und Ratstagungen im „Haus der Mitgliedstaaten“ teil? 19
Infoblatt 4 – Der Präsident und der Vorsitz 23
Infoblatt 5 – Die Ständigen Vertreter und der AStV 27
Infoblatt 6 – Die Experten-Arbeitsgruppen des Rates 31
Infoblatt 7 – Das Ratssekretariat 35
Infoblatt 8 – Wie Entscheidungen getroffen werden 39
Infoblatt 9 – Wie die Union Gesetze macht (und warum) 43
Infoblatt 10 – Wie die Union politische Entscheidungen trifft (und warum) 47
Infoblatt 11 – Wie die Mitgliedstaaten den Unionshaushalt planen und beschließen 51
Infoblatt 12 – Außenbeziehungen 55
Infoblatt 13 – Die Arbeit des Rates verfolgen 59

Dienstag, 2. April 2019

[ #Migration ] EU-Migrationspolitik und Westafrika


Die vorliegende Abhandlung analysiert einige der Folgewirkungen der Migrationspolitik der Europäischen Union auf das von der Westafrikanischen Wirtschaftsgemeinschaft ECOWAS vorangetriebene Projekt der wirtschaftlichen Regionalintegration in Westafrika und auf die Migrationspolitiken von drei Ländern der Region: Nigeria, Mali und Niger. 

Zentrale Punkte sind insbesondere die unterschiedlichen Sichtweisen dieser Problematik in Europa auf der einen und in Westafrika auf der anderen Seite.

Während sich die Migration aus Afrika südlich der Sahara aus Sicht europäischer Entscheidungsträger seit den frühen 2000er Jahren von einem Problem zu einer Krise ausgewachsen hat, wird sie in der Region Westafrika als neue Phase in der komplizierten Geschichte ihrer sozioökonomischen Entwicklung wahrgenommen.

Die Studie geht erneut der Frage nach, wie die Beziehungen der EU zu der Region von dem Thema Migration geprägt waren und nach wie vor werden; sie betrachtet und erörtert die Migrationspolitik der ECOWAS in ihrem Kontext; sie analysiert die Parameter der Migrationsthematik in Nigeria und in Mali und unterstreicht dabei insbesondere die historische Perspektive, anhand derer diese sich erklären; sie erläutert, auf welchen Wegen die EU sich bemüht hat, Einfluss auf die Politik dieser Länder auszuüben; sie untersucht den besonderen Fall von Niger: eine „Durchgangsstation“, die quasi als Migrationsbehörde für die EU fungiert; und sie beleuchtet und zeigt die Nachwirkungen auf den sozioökonomischen Fortschritt der Region insgesamt und dieser drei Länder auf.

Abschließend werden insbesondere die unterschiedlichen Wahrnehmungen der EU und der westafrikanischen Staaten davon hervorgehoben, was auf dem Spiel steht. Denn ihr Dialog liefert lediglich wirkungslose Initiativen, die einerseits die mangelnde Kohärenz, andererseits aber auch die Überlegenheit der EU-Position in puncto Ressourcen widerspiegeln. Die Empfehlungen beinhalten eine Reihe von Maßnahmen, die als unerlässliche Voraussetzung für einen Dialog ein Gleichgewicht herstellen und Auswege aus einer fragwürdigen Strategie – oder deren Fehlen – aufzeigen könnten.                   
[Faires #EUROPA ]

Lohnt sich ein Download? Ein schneller Blick auf den Inhalt sagt mehr:

Vorwort
Einführung
ECOWAS
Mobilität und Entwicklung: das ECOWAS-Protokoll
Von der Mobilität zur Migration: der „Common approach“ der ECOWAS
Nigeria
Die politische Ökonomie von Migration in Nigeria: Bevölkerung, Regierungshandeln,
Urbanisierung
Der politische Dialog zwischen der EU und Nigeria: Anreiz für ein komplexes Spielfeld
Mali
Migration: eine kurze Geschichte bis zum Status quo
Der politische Dialog zwischen der EU und Mali: aufgeschlossener Staat, abweisende
Zivilgesellschaft
Niger
„Grenzvorverlagerung“: Niger als Europas Einwanderungsbehörde
Die Folgewirkungen auf Niger: leere Versprechen und verborgene Gefahren
Schlussfolgerungen und Folgewirkungen
Zur Synergie: Überbrückung von Inkompatibilitäten
Gegensätzliche Positionen: Strukturprobleme und Hauptursachen
Empfehlungen
(1) Empfehlungen betreffend die Westafrikanische Region
(2) Empfehlungen betreffend Nigeria
(3) Empfehlungen betreffend Mali
(4) Empfehlungen betreffend Niger
Abkürzungsverzeichnis

[ #Demokratie ] Demokratiesicherung in der EU


Die freiheitlichen Demokratien stehen unter Druck. Populistische Kräfte verschiedener Couleur versprechen Schutz und Sicherheit durch Abschottung und einen starken, autoritären Staat. 

Die Europäische Union ist von diesen Entwicklungen nicht ausgenommen, wie man an den Ländern Ungarn und Polen sehen kann. Deren Regierungen betreiben einen Staatsumbau, der die Unabhängigkeit von Verfassungsgerichtsbarkeit, Justiz und Medien beschränken soll.

[Faires #EUROPA ]