Sonntag, 21. Mai 2017

[ #Klima ] Klimakrieg: EuTRACE positioniert sich an der Wetterfront

Unter dem Begriff Climate Engineering (CE) werden großtechnische Maßnahmen zusammengefasst, die gezielt dazu eingesetzt werden können, die atmosphärische CO2-Konzentration abzusenken oder die einfallende Sonnenstrahlung abzuschwächen. 
Mehr erfahren. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link und zusätzliche Infos!
[Faires #EUROPA ]

Freitag, 19. Mai 2017

[ #Geschichte ] Visionäre der Geschichte der Europäischen Integration

Diese Worte standen am Anfang der Europäischen Union.

Der 25. März 1957 war ein bedeutender Tag für die Integration Europas. Es war der Tag, an dem die Staatsoberhäupter sechs europäischer Länder die Römischen Verträge unterzeichneten, die seither das Fundament der Europäischen Union bilden.

Im Vorfeld dieses bedeutsamen Ereignisses sprachen und schrieben europäische Staatsmänner über ihre Vision der Union. Ihre inzwischen berühmten Worte ebneten den Weg zu einem gemeinsamen Verständnis der Ziele und Grundsätze, auf denen die Europäische Union noch heute aufgebaut ist.

Anlässlich des 60. Jahrestags der Römischen Verträge werden hier einige ausgewählte Auszüge aus den bekanntesten Reden und Schriften dieser Gründerväter Europas präsentiert:

  • Der Österreicher Richard Coudenhove-Kalergi (1894-1972)
  • Der Italiener Altiero Spinelli (1907-1986) 
  • Der Brite Winston Churchill (1874-1965) 
  • Der Franzose Robert Schuman (1883-1963)
  • Der ItalienerAlcide De Gasperi (1881-1954) 
  • Der Deutsche Konrad Adenauer (1876-1967)
  • Der Franzose Jean Monnet (1888-1979)
  • Der Belgier Paul-Henri Spaak (1899-1972)
  • Der Niederländer Johan Willem Beyen (1897-1976) 
  • Der Luxemburger Joseph Bech (1887-1975) 

[Faires #EUROPA ]

Dienstag, 9. Mai 2017

[ #Kinder ] Europa kinderleicht - Europa basteln + erspielen

Der Ansatz, dass Kinder bei der Beschäftigung mit Europa nicht nur Wissen erwerben, sondern auch Spaß haben, ist sehr zu begrüßen und orientiert sich zurecht an den Bedürfnissen der Zielgruppe: der Lust von Kindern spielend zu lernen.

Das Heft erklärt Kindern zwischen neun und dreizehn Jahren, wer zur Europäischen Union (EU) gehört, warum die EU gegründet wurde und was sie für die Menschen tut. Damit lernen Kinder die Geografie, Geschichte, Bevölkerung, Sprachen und Kultur Europas spielerisch kennen. Bastelaufgaben, Quizzes und Rätsel testen das Wissen der jungen Europäerinnen und Europäer. Die Broschüre kann auch als PDF heruntergeladen werden und ist eben erst aktualisiert worden.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!

 [Faires #EUROPA ]⇒ 

Sonntag, 19. März 2017

[ #Kultur ] Europas Welterbe in Bild, Text und Ton

Schätze der Welt – Erbe der Menschheit ist eine Dokumentarreihe deutscher öffentlich-rechtlicher Rundfunkanstalten.

Die enorme Sammlung an Texten, Informationen, Bildern und Videos ist auch im Internet aufrufbar und bequem unabhängig von Sendeterminen nutzbar.

Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
[Faires #EUROPA ]

Freitag, 10. März 2017

[ #Landwirtschaft ] Datenbank zur Zulassung gentechnisch veränderter Pflanzen in der EU


Ohne Zulassung darf in der EU und damit auch in Österreich kein gentechnisch veränderter Organismus (GVO) in Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion verwendet werden: 

Weder gentechnisch verändertes (GV) Saatgut für landwirtschaftliche Nutzpflanzen, noch die GV Lebens- und Futtermittel, die daraus hergestellt werden. Seit 2004 ist in der EU ein überarbeitetes Rechtssystem in Kraft. Es gilt gleichermaßen in allen EU-Mitgliedstaaten.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [Faires #EUROPA ]

Donnerstag, 9. März 2017

[ # EU-Recht ] Charta der Grundrechte der Europäischen Union

Die Charta der Grundrechte der Europäischen Union kodifiziert Grund- und Menschenrechte im Rahmen der Europäischen Union. 

Mit der Charta sind die EU-Grundrechte erstmals umfassend schriftlich und in einer verständlichen Form niedergelegt. Sie orientiert sich an der Europäischen Menschenrechtskonvention, den mitgliedstaatlichen Verfassungen und internationalen Menschenrechtsdokumenten, aber auch an der Rechtsprechung der europäischen Gerichtshöfe.

Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
[Faires #EUROPA ]

Mittwoch, 22. Februar 2017

[ # EU-Recht ] EU-Naturschutz

1992 wurden die Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie (FFH-Richtlinie) sowie LIFE, das Finanzierungsprogramm der EU für die Umwelt ins Leben gerufen.

Damals, also 1992, verabschiedeten die EU-Mitgliedstaaten einstimmig die FFH-Richtlinie, um die am stärksten bedrohten Tiere und Lebensräume in ganz Europa zu schützen. Damit wurde auf den besorgniserregend raschen Schwund von wildlebenden Tieren und Pflanzen sowie von Lebensräumen aufgrund von Veränderungen der Landnutzung, Umweltverschmutzung und Zersiedelung der Landschaft reagiert. Um Arten und Lebensräumen die Möglichkeit zur Erholung zu geben, wurde mit der Richtlinie das Natura-2000-Netz von geschützten Gebieten errichtet und über das Finanzierungsinstrument LIFE der Ausbau des Netzes strategisch gefördert.

Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!

[ #Heimat  #Politik #Menschen ]

Dienstag, 7. Februar 2017

[ #Atlas] Europäischer Atlas der Boden-Biodiversität zum Download!

Der Boden, Heimat von ungefähr einem Viertel aller Spezies auf der Erde, ist in Gefahr. 

Das Joint Research Center (JRC), die gemeinsame Forschungsstelle der Europäischen Kommission, stellt im Europäischen Atlas der Boden-Biodiversität erstaunliche Bodenorganismen und deren Funktionen im Boden zusammen.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
[Faires #EUROPA ]

Montag, 30. Januar 2017

[ # EU-Recht ] Creative Commons - Lizenzhinweisgenerator - CCPL 4.0 nun in einheitlicher deutscher Sprache

Wikimedia FoundationCommons-logo-enCC BY-SA 3.0
Mit die größte Neuerung im Vergleich zu den früher praktizierten Lizenzportierungen ist bei diesen neuen Lizenzübersetzungen, dass es nun einheitliche deutschsprachige Texte sind statt der früheren für die Rechtsordnungen Deutschland, Österreich und Schweiz jeweils angepassten Fassungen. Besonders daran mitgewirkt hat und ist auch namentlich genannt, der Vorarlberger Roland Alton-Scheidl.

Um beim Weiterverwenden von Bildern aus Wikipedia oder dem Medienarchiv Wikimedia commons die Lizenzhinweise korrekt zu formulieren, hat Wikimedia Deutschland einen eigenen Lizenzhinweisgenerator entwickelt.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
[Faires #EUROPA ]

Samstag, 28. Januar 2017

[ # EU ] Der Ausschuss der Regionen (CoR) in der EU

Geschichte des Committee of the Regions (CoR): 1994 - 2009

Im Vertrag über die Europäische Union (Vertrag von Maastricht), der im November 1993 in Kraft getreten ist, wurde der Ausschuss der Regionen (AdR) als politisches Gremium von Vertretern bzw Vertreterinnen lokaler und regionaler Körperschaften der Europäischen Union eingerichtet.

Mit dem Fortschreiten der europäischen Integration sind die Regionen und Gemeinden zu-neh-mend durch die Politiken der EU betroffen. Es werden immer mehr europäische Rechtsakte erlassen, die in die Kompetenzen der Regionen und Gemeinden eingreifen. Auch wurden neue Zuständigkeiten der EU begründet, die die regio-nalen und lokalen Aufgaben berühren, zB in den Bereichen Umweltschutz sowie Regional- und Strukturpolitik.

Die Regionen und Gemeinden verlangten deshalb ihre stärkere Einbindung in die europa-politische Meinungsbildung und Entscheidungsfindung. Als der Vertrag von Maastricht vorbereitet wurde, waren es vor allem die deutschen Länder, die belgischen Regionen, die italienischen Regionen und Provinzen sowie die autonomen Gemeinschaften Spaniens, die ein echtes Regionalorgan, den Ausschuss der Regionen, forderten.

Aber auch die österreichischen Länder, damals noch nicht Mitglied in der Europäischen Union, haben sich aktiv für eine europäische Regionen-Vertretung eingesetzt, etwa in der Versammlung der Regionen Europas (VRE). Die VRE und ihre Mitgliedsregionen haben konkrete Vorschläge für die Verankerung der Regionen im EU-Entscheidungsprozess ausgearbeitet und damit einen wesentlichen Beitrag zur Schaffung des AdR im Jahr 1993 geleistet. Im März 1994 trat der AdR zu ersten, im Februar 1998 zur zweiten, im Februar 2002 zur dritten und im Februar 2006 zur vierten vierjährigen Funktionsperiode zusammen.

Der AdR hatte auf seiner Plenartagung am 21. April 2009 den 15. Jahrestag eines Bestehens begangen. Dabei wurde die Grundsatzerklärung zu den Aufgaben des AdR verkündet.


 [Faires #EUROPA ]

Montag, 23. Januar 2017

[ #SozialesEuropa ] Die Europäische Sozialcharta (ESC)


Die Europäische Sozialcharta (ESC) des Europarates ist im Bereich der wirtschaftlichen und sozialen Grundrechte das Gegenstück zur Europäischen Menschenrechtskonvention (MRK), die den Schutz der bürgerlichen und politischen Grundrechte und Grundfreiheiten gewährleistet.

Die ESC wurde am 18. Oktober 1961 in Turin unterzeichnet und trat am 26. Februar 1965 in Kraft. Österreich hat die ESC am 10. September 1969 ratifiziert (BGBl. 460/1969). Die revidierte Europäische Sozialcharta stammt vom 3.5.1996 und ist am 1.7.1999 in Kraft getreten .

Die Europäische Sozialcharta garantiert in 19 Artikeln eine Reihe von sozialen Grundrechten, die sich in zwei Kategorien unterteilen lassen:
  • Beschäftigungsbedingungen: Nichtdiskriminierung am Arbeitsplatz, Verbot der Zwangsarbeit, Vereinigungsrecht, Recht auf Kollektivverhandlungen, Recht auf angemessene Arbeitsbedingungen und Entgelt, Eingliederung Behinderter in die Arbeitswelt, Recht auf Berufsberatung und berufliche Ausbildung, Verbot von Kinderarbeit und Schutz jugendlicher Arbeitnehmer, Mutterschutz.
  • Soziale Kohäsion: Recht auf Gesundheitsschutz, Recht auf soziale Sicherheit und Recht auf Fürsorge, Recht, soziale Dienste in Anspruch zu nehmen, Kinder- und Jugendschutz, Schutz der Familie, Recht der Wanderarbeitnehmer und ihrer Familien auf Schutz und Beistand.
Die Einhaltung dieser Normen wird im Wege einer jährlichen Berichterstattung der Mitgliedstaaten von einem hochrangigen Sachverständigenausschuss sowie von dem aus Vertretern der Vertragsstaaten gebildeten Regierungsausschuss überwacht. Das Ministerkomittee als Entscheidungsorgan des Europarates kann notwendige Empfehlungen an die betroffenen Regierungen richten.

[Faires #EUROPA ]

[ #Bibliothek ] EUBookshop - Millionen Seiten Europa digital öffentlich

Der EU Bookshop ist ein mehrsprachiger Online-Dienst der Europäischen Union, der Zugriff auf Veröffentlichungen der EU-Institutionen, Organe und sonstigen Einrichtungen bietet. 

Der EU Bookshop ist beim Amt für amtliche Veröffentlichungen der Europäischen Gemeinschaften angesiedelt. 110 000 Titel und die entsprechenden 235 000 elektronischen Fassungen (PDF Dateien, E-Books) in mehr als 50 Sprachen, einschließlich der 24 EU-Amtssprachen stehen online.
Über EU Bookshop haben die Bürger Europas ja die gesamte Welt einen zentralen Zugriff auf die Veröffentlichungen der Organe, Agenturen und anderer Einrichtungen der Europäischen Union, die seit 1952 herausgegeben wurden. Veröffentlichungen im PDF-Format können dort kostenlos heruntergeladen werden. Das gesamte Archiv der Behörde seit 1952 ist damit frei im Internet zugänglich. Mit rund 1.600 Neuerscheinungen pro Jahr ist der EU Bookshop eine wertvolle Informationsquelle für Bürger, Journalisten, Lehrkräfte, Studenten, Bibliothekare, Verleger und sonstige interessierte Kreise in Europa.

Die EU hat sich zum Ziel gesetzt, den EU Bookshop zum wichtigsten Bezugspunkt für Veröffentlichungen der Europäischen Union zu machen. Die Website ist derzeit in 22 Sprachen verfügbar. Über den EU Bookshop können EU-Veröffentlichungen gesucht und bestellt werden. Elektronische Veröffentlichungen können als PDF-Datei heruntergeladen werden. Veröffentlichungen in Papierform werden nach Angabe von Name und Adresse in circa drei bis vier Tagen per Post geliefert.

Der Online-Katalog des EU-Bookshops enthält nur Titel ab 2005. Veröffentlichungen älteren Datums findet man im Archiv. Das Archiv befindet sich noch im Aufbau und somit noch nicht alle älteren Veröffentlichungen enthält. Des Weiteren versendet der EU-Bookshop einige Broschüren, Bücher und Info-Blätter gratis, sofern diese lieferbar sind, so dass man sich über die Europäische Union informieren kann. Kostenpflichtige Publikationen befinden sich direkt auf der Homepage des EU Bookshops.
Suche. Die einfachen oder erweiterten Suchfunktionen ermöglichen eine Suche nach Themen oder Autorendiensten (Organ, Agentur oder andere Einrichtungen der Europäischen Union). Für eine Personalisierung der Suche kann man sich „My EU Bookshop“ registrieren; dadurch können z.B. Suchschritte für eine regelmäßige Nutzung abgespeichert werden oder man kann sich per E-Mail über neue Veröffentlichungen informieren lassen.

Amtssprachen. Dieser Dienst bietet der Öffentlichkeit Zugriff auf alle Titel, die seit 1952 vom Amt für Veröffentlichungen im Namen der Institutionen, Agenturen und sonstigen Einrichtungen der EU herausgegeben wurden. Der EU-Bookshop ist damit eine äusserst umfassende Quelle für offizielle Veröffentlichungen der Europäischen Union seit ihren Anfängen. Die Website existiert derzeit in 23 Sprachen.

Die elektronische Amtsbibliothek "EU-Bookshop" umfasst über 14 Millionen kostenlos abrufbaren Seiten als web-optimierte PDFs.Das sind die 12 Millionen an gescannten Seiten der historischen Veröffentlichungen sowie rund 2 Millionen Seiten an neuen Titeln. Mit rund 1.600 Neuerscheinungen pro Jahr ist der EU Bookshop eine wertvolle Informationsquelle für Bürger, Journalisten, Lehrkräfte, Studenten, Bibliothekare, Verleger und sonstige interessierte Kreise in Europa; er bietet Werke in rund 50 Sprachen sowie die Möglichkeit, gedruckte Kopien zu bestellen.

Die Archive des Amts für Veröffentlichungen beherbergen seit langem auch einen regelrechten Schatz an historisch überaus wertvollen Dokumenten. Veröffentlichungen wie die Ansprache von Jean Monnet, Präsident der Hohen Behörde, vor der Gemeinsamen Versammlung der EGKS auf ihrer ersten Tagung im September 1952 oder der Gesamtbericht über die Tätigkeit der Gemeinschaft in französischer Sprache von 1953 werden dank der digitalen Bibliothek des Veröffentlichungsamtes wieder ans - virtuelle - Tageslicht gebracht. Täglich kommen neue Veröffentlichungen hinzu.

Die digitale Bibliothek des Amts für Veröffentlichungen entstand aufgrund der steigenden Nachfrage nach der Digitalisierung vergriffener Veröffentlichungen. 2007 lancierte das Amt einen PDF-on-demand-Dienst, der auf Anfrage von Nutzern die Archive nach Veröffentlichungen durchsuchen und sie bei Bedarf scannen konnte. Die Nachfrage war so hoch, dass der Dienst innerhalb von sechs Monaten völlig überlastet war. Um den Nutzern einen besseren Service zu bieten, wurde beschlossen, den gesamten Inhalt des Archivs zu scannen.

Was findet man auf EU Bookshop?
  • Bücher, Broschüren, Poster, Karten, fachspezifische Dokumente, Zeitschriften, CD-ROMs, DVDs zu den Tätigkeiten und politischen Strategien der Europäischen Union;
  • Veröffentlichungen, die von den Institutionen und anderen amtlichen Stellen der Europäischen Union seit 1952 herausgegeben wurden (neue Titel kommen täglich hinzu);
  • das Amtsblatt der Europäischen Union: vollständige Sammlung – nur in PDF-Format auf EUR-Lex verfügbar. Druckfassung – nur wenige Sonderausgaben (wie die Verträge) sind auf EU Bookshop erhältlich.
Der Inhalt des EU Bookshop soll ebenfalls über Europeana, dem EU-Digitalisierungsprojekt, an dem zahlreiche große nationale Bibliotheken und Archive in ganz Europa beteiligt sind, zugänglich gemacht werden. EU Bookshop wird so die nationalen Europeana-Sammlungen aus der Sicht der EU-Institutionen vervollständigen.


[Faires #EUROPA ]

Sonntag, 22. Januar 2017

[ #Geschichte ] Digital Atlas on the History of Europe - Digitaler Atlas zur Geschichte Europas seit 1500

Der "Digitale Atlas zur Geschichte Europas seit 1500" ist ein Projekt des Forschungsbereichs "Raumbezogene Forschungen zur Geschichte Europas seit 1500", der seit 2007 am Institut für Europäische Geschichte in Mainz besteht. 

Der Atlas verbindet thematische Kartographie mit GIS-gestützten Karten zu einer visuellen und interaktiven Geschichte der europäischen Staatenwelt seit 1500.

Themenbereiche bisher:
  • Die politische Landkarte Europas seit 1500
  • Die konfessionelle Landkarte Europas seit ca. 1550
  • Die dynastische Landkarte Europas seit 1500
  • Die Bevölkerungs- und Wirtschaftskarte Europas seit 1500
Das Projekt ist verständlicherweise noch nicht abgeschlossen und so bleiben einzelne Kartenwerke unkommentiert. Wer eine größere Ansicht braucht, dem sei empfohlen, die PDF-Datei zu öffnen und kann dann die Karte über den PDF-Reader in sein gewünschtes Format bringen.

[Faires #EUROPA ]

Montag, 16. Januar 2017

[ #Gewaltfrei ] Gene Sharp: Self-Liberation - Gewaltfreier Widerstand gegen Diktatoren

Von der Diktatur zur Demokratie - ein Leitfaden für die Befreiung: 198 Methoden des gewaltfreien Widerstands zum Sturz von Diktatoren. 

Gene Sharp schrieb die (englische) Do-it-Yourself-Anleitung für die Aufstände in Arabien. Der Mitarbeiter der Albert Einstein Institution wird von Machthabern rund um den Globus zu Recht gefürchtet. Vom Wahlboykott, Hungerstreik und Sitzstreiks bis dahin, gezielt die Zusammenarbeit mit der Regierung abzulehnen. Es gibt eben viele Wege, Nein in einem Polizeistaat oder zu einem Regime zu sagen.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
[Faires #EUROPA ]

Freitag, 13. Januar 2017

[ #Wirtschaft ] Die Schattenwirtschaft überwinden (Overcoming the Shadow Economy - Joseph E. Stiglitz / Mark Pieth)


Die der deutschen Sozialdemokratie nahestehende Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) hat in ihrer Publikationsreihe "Internationale Politikanalyse (IPA)" ein interessantes theoretisches Dokument zu den Steueroasen veröffentlicht. 

Die beiden Autoren sind keine Geringeren als der amerikanische Nobelpreisträger Joseph E. Stiglitz und der Schweizer Strafrechtsprofessor Mark Pieth. Beide hatten eine Expertengruppe (Panama) im Kampf gegen Steueroasen unter Protest verlassen. Sie veröffentlichen ihren eigenen Bericht.

Der Bericht «Overcoming the Shadow Economy», der im November 2016 in Brüssel veröffentlicht wiurde, hat nur 25 Seiten und enthält lediglich zwölf Empfehlungen. Doch würden sie alle umgesetzt, die internationale Finanzindustrie stünde von einem Tag auf den anderen auf dem Kopf. Bislang versteckte Geldflüsse in Milliardenhöhe lägen auf einmal offen. Hier liegt nun eine deutschsprachige Fassung vor und die englischsprachige ist ebenfalls online.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
[Faires #EUROPA ]

Donnerstag, 5. Januar 2017

[ #Naturschutz ] Die EU-Vogelschutzrichtlinie


Die Vogelschutzrichtlinie ist die älteste (bald 40 Jahre alt, Richtlinie 79/409/EWG des Rates vom 2. April 1979) und eine der wichtigsten Naturschutzvorschriften in der Europäischen Union und bietet einen umfassenden Schutz für alle in der Gemeinschaft natürlich vorkommenden wildlebenden Vogelarten.


Sie war eine Reaktion auf die wachsende Sorge über die abnehmenden Vogelpopulationen in Europa, welche auf Umweltverschmutzung und das Wegfallen von Lebensräumen sowie auf nicht nachhaltige Aktivitäten zurückgeht. Darüber hinaus verdankt die Richtlinie ihre Entstehung der Tatsache, dass die wildlebenden Vögel, von denen viele Zugvögel sind, ein gemeinsames Erbe der Mitgliedstaaten darstellen und deren effektiver Schutz eine internationale Zusammenarbeit erfordert.

Im Portrait - die Arten der EU-Vogelschutzrichtlinie. In einer Broschüre werden die insgesamt 75 Vogelarten der Richtlinie, für die im benachbarten Baden-Württemberg Schutzgebiete ausgewiesen werden, in Steckbriefen lexikalisch vorgestellt. Spezielle Verhaltensweisen, das charakteristische Aussehen, Lebensraum und Verhalten werden für die einzelnen Vogelarten beschrieben. Unter dem Titel Vorkommen und Verbreitung wird speziell das Auftreten der Art in Baden-Württemberg dargestellt und beispielsweise die Bestandsentwicklungen der letzten Jahre aufgezeigt.

Besonders wertvoll ist auch auf Wikipedia der Beitrag "Arten des Anhangs I der Vogelschutzrichtlinie der EU", da die allermeisten einzelnen Arten mit den entsprechenden Wikipedia-Beiträgen verlinkt sind und damit zu einer Art "EU-Vogelschutzlexikon" gestaltet ist.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
[Faires #EUROPA ]

Donnerstag, 29. Dezember 2016

[ #SozialesEuropa ] Annette Kolb: Die Last

Aufsatzsammlung einer Europäerin.

[Free eBook] Der Band "Die Last" von Annette Kolb enthält mehrere politische Aufsätze, die u.a. im Organ der Friedensbewegung, der Friedens-Warte erschienen sind, so "Zum Aufruf an die Frauen, Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit".
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
[Faires #EUROPA ]

Montag, 26. Dezember 2016

[ #Kolonialismus ] Deutsches Kolonial-Lexikon - digitalisiert online

Die Universitätsbibliothek Frankfurt a. Main hat das Deutsche Koloniallexikon von 1920 in digitalisierter Form ins Internet gestellt. 

Das Deutsche Koloniallexikon lag bei Ausbruch des 1. Weltkrieges zum größten Teil gedruckt vor, bzw. war bereits gesetzt. Der erste Band sollte gerade erscheinen. Es beschreibt in zahlreichen Artikeln die deutsche Kolonialpolitik und deren Selbstverständnis aus dem kolonialistisch-imperialistischen Stand von 1914.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
[Faires #EUROPA ]

Donnerstag, 22. Dezember 2016

[ #Sozialpolitik ] Bedingungsloses Grundeinkommen: Kickoff aus Vorarlberg


Der Klassiker der beiden Vorarlberger Autoren, des (Feldkircher) Jesuitenpaters Dr. Herwig Büchele gemeinsam mit der ("Dornbirnerin") Dr. Lieselotte Wohlgenannt "Grundeinkommen ohne Arbeit - Auf dem Weg zu einer kommunikativen Gesellschaft" ist im Web im Volltext (über 100 Seiten) kostenlos zugänglich.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
[Faires #EUropa ]

Dienstag, 20. Dezember 2016

[ #Europa ] Die Geschichte des EURO

Erst ein Jahrzehnt kennen wir diese Banknoten und Münzen - und schon eine Geschichte darüber? Gerade jetzt ein interassantes Thema, da mancherorts schon ernsthaft gewünscht wird, dass der Euro Geschichte sei. Ein kostenloses eBook erzählt.

Am 1. Januar 1999 wurde Europas gemeinsame Währung – der Euro – geschaffen. Allerdings blieb der Euro zunächst drei Jahre lang eine „virtuelle“ Währung, die hauptsächlich von Banken und Finanzmärkten genutzt wurde. Für die meisten Menschen wurde er erst am 1. Januar 2002, dem Tag, an dem die Einführung der Euro- Banknoten und -Münzen begann, zu einer „realen“, d. h. sicht- und greifbaren Währung. Mittlerweile gehört das Euro-Bargeld zum Alltag von über 300 Millionen Menschen in Europa

[Faires #EUROPA ]

Lohnt sich ein Download? Ein informativer Blick in das Inhaltsverzeichnis:
VORWORT 7
KAPITEL 1
EIN JAHRZEHNT VORARBEIT 9
Ausgabe von Euro-Banknoten und -Münzen 10
Namensfindung für die neue Währung und
Schaffung des €-Symbols  10
Festlegung der Stückelungen 12
Festlegung des Zeitpunkts für die
Einführung der neuen Währung 12
KAPITEL 2
GESTALTUNG 17
Auswahl eines Themas für die Gestaltung
der Banknoten 18
Schaffung nutzerfreundlicher Banknoten 22
Bewertung der Gestaltungsentwürfe 22
Konsultation der Öffentlichkeit und
endgültige Beschlussfassung 24
Gestaltung der Euro-Münzen 28
Vorbereitung der endgültigen Gestaltungsentwürfe 30
Gestaltungsvorgaben für eine Serie von
Euro-Banknoten 32
Anhang: Auszug aus den Gestaltungsvorgaben
für die Euro-Banknoten 33
KAPITEL 3
HERSTELLUNG  35
Druck von Banknoten-Prototypen 36
Testbanknoten 36
Druckplattenherstellung  37
Nullserie 38
Einführung eines Qualitätsmanagementsystems 40
Rechtliche Themen und Sicherheitsfragen im
Hinblick auf Lieferanten 41
Papierherstellung 42
Druck der Euro-Banknoten 44
Steuerung der Massenproduktion von
Euro-Banknoten 48
Gesundheitliche Unbedenklichkeit der Banknoten 49

Donnerstag, 15. Dezember 2016

[ #Entwicklung ] Glossar zu Themen und Institutionen der EU-Entwicklungspolitik

Die Europäische Union - Kommission und Mitgliedsstaaten gemeinsam - ist mit einem Anteil von 60 Prozent weltweit der größte Geber von Entwicklungshilfeleistungen. Erklärte Ziele der EU-Entwicklungspolitik sind Armutsminderung, gute Regierungsführung und die Förderung von Menschenrechten und Demokratie.

Die Europäische Union (EU) ist im internationalen Vergleich einer der bedeutendsten Geber von Entwicklungshilfe. Seit 1975 bestehen mit den Abkommen von Lomé zu einer wachsenden Zahl von Staaten der Dritten Welt Sonderbeziehungen, vor allem in den Bereichen Handel und Entwicklung. Während die Reichweite und finanzielle Ausstattung der Lomé-Abkommen beständig ausgebaut wurde, sank die wirtschaftliche Bedeutung dieser Staatengruppe als Handelspartner der Union: Der Anteil der Exporte der Afrikanisch-Karibisch und Pazifischen-Staaten (AKP-Staaten) an den Gesamtexporten in die EU verringerte sich von 6,7 Prozent (1976) bis auf 2,8 Prozent (1999). In politischer Hinsicht spielen die AKP-Staatenhingegen eine wichtige Rolle aufgrund ihres Stimmengewichts in der UNO. Mit der Unterzeichnung des Abkommens von Cotonou im Juni 2000 leitete die EU eine grundlegende Neuausrichtung ihrer Entwicklungszusammenarbeit ein.

Ein Glossar zu Themen und Institutionen der EU Entwicklungspolitik, das kurze und prägnante Einstiegsinformationen zu aktuellen und wichtigen entwicklungspolitischen Abkürzungen und Schlagworten bietet, mit denen sich die EU-Institutionen sowie NGOs derzeit befassen.

Die Broschüre steht zum kostenlosen Download zur Verfügung.

[Faires #EUROPA ]

Mittwoch, 14. Dezember 2016

[ #Sprachen ] Europa: Fachtermini in 25 Sprachen

In der Datenbank "InterActive Terminology for Europe", kurz: IATE, sind die Terminologiedatenbanken der einzelnen Organe und Einrichtungen der EU in einer einzigen Datenbank, die 8,7 Millionen terminologische Einträge enthält und alle EU-Amtssprachen abdeckt, zusammengefasst. 

Sie vereint die bisher separat gepflegten Terminologiebestände verschiedener EU-Übersetzungsdienste in einer einzigen Datenbank. Implementiert sind die Einträge aus den Terminologiedatenbanken Eurodicautom (Kommission), TIS (Rat), Euterpe (Parlament), Euroterms (Übersetzungszentrum) und CDCTERM (Rechnungshof). Seit 2007 ist sie online öffentlich zugänglich. Eine prima Rechercheressource für Fachtermini.
Mehr erfahren. Dies ist nur der Hinweis  auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze allenfalls auch den Link „Google Search“. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link und zusätzliche Infos!
[Faires #EUROPA ]